Advanced search
1 file | 221.41 KB

Das V1-Konditionalgefüge zwischen Schema und Variabilität : Satzförmig-formelhafte Sprache im Schnittpunkt von Phraseologie und Politiolinguistik

Author
Organization
Abstract
Ausgehend von disziplinüberschreitenden Fragestellungen der Phraseologie behandelt der vorliegende Beitrag V1-Konditionalgefüge als Sprichwortformel im Deutschen, und zwar nacheinander aus Sicht von Schematizität (samt einem Vergleich mit dem Englischen) und Variabilität. Im Zusammenhang mit Letzterer wird u.a. die „scheinbare Sprichwörtlichkeit“ (W. Mieder) kommerzieller und politischer Slogans behandelt. Am Beispiel von Angela Merkels „Scheitert der Euro, dann scheitert Europa“ (2010) plädiert der Beitrag abschließend für eine wechselseitige Integration des phraseologischen und des politolinguistischen Interesses an satzförmig-formelhafter Sprache auf der Grundlage einer soziokognitiv fundierten Konstruktionsgrammatik.

Downloads

  • (...).pdf
    • full text
    • |
    • UGent only
    • |
    • PDF
    • |
    • 221.41 KB

Citation

Please use this url to cite or link to this publication:

Chicago
Leuschner, Torsten. 2018. “Das V1-Konditionalgefüge Zwischen Schema Und Variabilität : Satzförmig-formelhafte Sprache Im Schnittpunkt Von Phraseologie Und Politiolinguistik.” In Formelhafte Sprache in Text Und Diskurs, ed. Sören Stumpf and Natalia Filatkina. Vol. 2. Berlin/Boston: de Gruyter.
APA
Leuschner, T. (2018). Das V1-Konditionalgefüge zwischen Schema und Variabilität : Satzförmig-formelhafte Sprache im Schnittpunkt von Phraseologie und Politiolinguistik. In S. Stumpf & N. Filatkina (Eds.), Formelhafte Sprache in Text und Diskurs (Vol. 2). Berlin/Boston: de Gruyter.
Vancouver
1.
Leuschner T. Das V1-Konditionalgefüge zwischen Schema und Variabilität : Satzförmig-formelhafte Sprache im Schnittpunkt von Phraseologie und Politiolinguistik. In: Stumpf S, Filatkina N, editors. Formelhafte Sprache in Text und Diskurs. Berlin/Boston: de Gruyter; 2018.
MLA
Leuschner, Torsten. “Das V1-Konditionalgefüge Zwischen Schema Und Variabilität : Satzförmig-formelhafte Sprache Im Schnittpunkt Von Phraseologie Und Politiolinguistik.” Formelhafte Sprache in Text Und Diskurs. Ed. Sören Stumpf & Natalia Filatkina. Vol. 2. Berlin/Boston: de Gruyter, 2018. Print.
@incollection{8562833,
  abstract     = {Ausgehend von disziplin{\"u}berschreitenden Fragestellungen der Phraseologie behandelt der vorliegende Beitrag V1-Konditionalgef{\"u}ge als Sprichwortformel im Deutschen, und zwar nacheinander aus Sicht von Schematizit{\"a}t (samt einem Vergleich mit dem Englischen) und Variabilit{\"a}t. Im Zusammenhang mit Letzterer wird u.a. die {\quotedblbase}scheinbare
Sprichw{\"o}rtlichkeit{\textquotedblleft} (W. Mieder) kommerzieller und politischer Slogans behandelt. Am Beispiel von Angela Merkels {\quotedblbase}Scheitert der Euro, dann scheitert Europa{\textquotedblleft} (2010) pl{\"a}diert der Beitrag abschlie{\ss}end f{\"u}r eine wechselseitige Integration des phraseologischen und des politolinguistischen Interesses an satzf{\"o}rmig-formelhafter Sprache
auf der Grundlage einer soziokognitiv fundierten Konstruktionsgrammatik.},
  author       = {Leuschner, Torsten},
  booktitle    = {Formelhafte Sprache in Text und Diskurs},
  editor       = {Stumpf, S{\"o}ren and Filatkina, Natalia},
  isbn         = {978-3-11-060231-9},
  language     = {ger},
  pages        = {28},
  publisher    = {de Gruyter},
  series       = {Formelhafte Sprache / Formulaic Language},
  title        = {Das V1-Konditionalgef{\"u}ge zwischen Schema und Variabilit{\"a}t : Satzf{\"o}rmig-formelhafte Sprache im Schnittpunkt von Phraseologie und Politiolinguistik},
  volume       = {2},
  year         = {2018},
}