Advanced search

Visuelle Resonanzen: Kunst als Verknüpfung von Kultur und Politik

Maaheen Ahmed (UGent)
Author
Organization
Abstract
Widerhall wäre zu laut, zu grell. Resonanzen dagegen dringen leicht in die Umgebung ein, ausbreiten sich und verschmelzen sich schnell. Dieser inhärent akustische Begriff diente als Titel für zwei Kunstausstellungen, die von Tilman Rothermel kuratiert wurden. Die erste Ausstellung fand in Villa Ichon in August 2010 statt und die zweite war parallel zu dem globale° Literaturfestival in Bremer Senator für Kultur von Oktober bis zum Dezember 2010 zu sehen. Die Werke stammten von achtzehn Künstlern mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen, die im Moment in Deutschland, besonders in Bremen, zuhause sind. In diesem Kapitel geht es aber nicht auf die Visualisierung von Migrationserfahrung sondern auf individuelle Ausdrücke und ihre mögliche Bezüge auf das mit der Einwanderung verbundene Ineinandergehen von unterschiedlichen sich nebeneinander befindenden Kulturen und der Politik, auf einer regionalen sowie internationalen Ebene. Dabei ist die Vielfalt der Fragestellungen und Botschaften sowie die Techniken, die jeder Künstler auf eine eigene Weise anwendet, der schnellen Verbreitung von Menschen sowie materiellen und unmateriellen Gütern (einschließlich Ausdrucksmitteln) und der daruasfolgenden Diversität einer globalisierten Welt zu danken.

Citation

Please use this url to cite or link to this publication:

Chicago
Ahmed, Maaheen. 2011. “Visuelle Resonanzen: Kunst Als Verknüpfung Von Kultur Und Politik.” In Wortwelten : Positionen Deutschsprachiger Gegenwartsliteratur Zwischen Politik Und Ästhetik, ed. Immacolata Amodeo, Heidrun Hörner, and Jan-Helge Weidemann, 69–88. Salzbach, Deutschland: Ulrike Heimer Verlag.
APA
Ahmed, Maaheen. (2011). Visuelle Resonanzen: Kunst als Verknüpfung von Kultur und Politik. In I. Amodeo, H. Hörner, & J.-H. Weidemann (Eds.), Wortwelten : Positionen deutschsprachiger Gegenwartsliteratur zwischen Politik und Ästhetik (pp. 69–88). Salzbach, Deutschland: Ulrike Heimer Verlag.
Vancouver
1.
Ahmed M. Visuelle Resonanzen: Kunst als Verknüpfung von Kultur und Politik. In: Amodeo I, Hörner H, Weidemann J-H, editors. Wortwelten : Positionen deutschsprachiger Gegenwartsliteratur zwischen Politik und Ästhetik. Salzbach, Deutschland: Ulrike Heimer Verlag; 2011. p. 69–88.
MLA
Ahmed, Maaheen. “Visuelle Resonanzen: Kunst Als Verknüpfung Von Kultur Und Politik.” Wortwelten : Positionen Deutschsprachiger Gegenwartsliteratur Zwischen Politik Und Ästhetik. Ed. Immacolata Amodeo, Heidrun Hörner, & Jan-Helge Weidemann. Salzbach, Deutschland: Ulrike Heimer Verlag, 2011. 69–88. Print.
@incollection{5801430,
  abstract     = {Widerhall w{\"a}re zu laut, zu grell. Resonanzen dagegen dringen leicht in die Umgebung ein, ausbreiten sich und verschmelzen sich schnell. Dieser inh{\"a}rent akustische Begriff diente als Titel f{\"u}r zwei Kunstausstellungen, die von Tilman Rothermel kuratiert wurden. Die erste Ausstellung fand in Villa Ichon in August 2010 statt und die zweite war parallel zu dem globale{\textdegree} Literaturfestival in Bremer Senator f{\"u}r Kultur von Oktober bis zum Dezember 2010 zu sehen. Die Werke stammten von achtzehn K{\"u}nstlern mit unterschiedlichen kulturellen Hintergr{\"u}nden, die im Moment in Deutschland, besonders in Bremen, zuhause sind. In diesem Kapitel geht es aber nicht auf die Visualisierung von Migrationserfahrung sondern auf individuelle Ausdr{\"u}cke und ihre m{\"o}gliche Bez{\"u}ge auf das mit der Einwanderung verbundene Ineinandergehen von unterschiedlichen sich nebeneinander befindenden Kulturen und der Politik, auf einer regionalen sowie internationalen Ebene. Dabei ist die Vielfalt der Fragestellungen und Botschaften sowie die Techniken, die jeder K{\"u}nstler auf eine eigene Weise anwendet, der schnellen Verbreitung von Menschen sowie materiellen und unmateriellen G{\"u}tern (einschlie{\ss}lich Ausdrucksmitteln) und der daruasfolgenden Diversit{\"a}t einer globalisierten Welt zu danken.},
  author       = {Ahmed, Maaheen},
  booktitle    = {Wortwelten : Positionen deutschsprachiger Gegenwartsliteratur zwischen Politik und {\"A}sthetik},
  editor       = {Amodeo, Immacolata and H{\"o}rner, Heidrun and Weidemann, Jan-Helge},
  isbn         = {3897413256},
  language     = {ger},
  pages        = {69--88},
  publisher    = {Ulrike Heimer Verlag},
  title        = {Visuelle Resonanzen: Kunst als Verkn{\"u}pfung von Kultur und Politik},
  year         = {2011},
}