Advanced search
1 file | 303.96 KB

Europäischer vs. US-amerikanischer Wettbewerb der Gesellschaftsrechte: Abschied vom alten Delaware Verbundprodukt

(2012) DIE AKTIENGESELLSCHAFT. 13. p.469-477
Author
Organization
Abstract
[german original abstract] Der Beitrag setzt sich mit dem Problem auseinander, den US-amerikanischen Wettbewerb der Gesellschaftsrechte nach Europa zu übertragen. Das entschei­dende Hindernis liegt in der Koppelung der beiden Produkte "legislativ gesetztes Gesellschaftsrecht" und "judikative Rechtsfortbildung des Gesellschaftsrechts". Für den europäischen Wettbewerb der Gesellschaftsrechte wird vorgeschlagen, von Delaware-Verbundprodukten Abschied zu nehmen, die judikative Rechtsfortbildung abzukoppeln und sie in die Hände von Schiedsgerichten zu legen.
[english translation] The article deals with the problem to transfer the US American regulatory competition in corporate law to Europe. The decisive impediment for this endeavour lies in the European coupling of legislative corporate law and judiciary further development of corporate law. For a European competition of corporate law to evolve, we propose to unbundle the judiciary further development of corporate law from legislative corporate law by allocating the former task to arbitration courts.
Keywords
regulatory competition of corporate law, arbitration, path-dependency, law and economics

Downloads

  • (...).pdf
    • full text
    • |
    • UGent only
    • |
    • PDF
    • |
    • 303.96 KB

Citation

Please use this url to cite or link to this publication:

Chicago
Kirchner, Christian, Richard Painter, Wulf Kaal, and Sven Höppner. 2012. “Europäischer Vs. US-amerikanischer Wettbewerb Der Gesellschaftsrechte: Abschied Vom Alten Delaware Verbundprodukt.” Die Aktiengesellschaft 13: 469–477.
APA
Kirchner, C., Painter, R., Kaal, W., & Höppner, S. (2012). Europäischer vs. US-amerikanischer Wettbewerb der Gesellschaftsrechte: Abschied vom alten Delaware Verbundprodukt. DIE AKTIENGESELLSCHAFT, 13, 469–477.
Vancouver
1.
Kirchner C, Painter R, Kaal W, Höppner S. Europäischer vs. US-amerikanischer Wettbewerb der Gesellschaftsrechte: Abschied vom alten Delaware Verbundprodukt. DIE AKTIENGESELLSCHAFT. 2012;13:469–77.
MLA
Kirchner, Christian, Richard Painter, Wulf Kaal, et al. “Europäischer Vs. US-amerikanischer Wettbewerb Der Gesellschaftsrechte: Abschied Vom Alten Delaware Verbundprodukt.” DIE AKTIENGESELLSCHAFT 13 (2012): 469–477. Print.
@article{2957454,
  abstract     = {[german original abstract] Der Beitrag setzt sich mit dem Problem auseinander, den US-amerikanischen Wettbewerb der Gesellschaftsrechte nach Europa zu {\"u}bertragen. Das entschei\-dende Hindernis liegt in der Koppelung der beiden Produkte {\textacutedbl}legislativ gesetztes Gesellschaftsrecht{\textacutedbl} und {\textacutedbl}judikative Rechtsfortbildung des Gesellschaftsrechts{\textacutedbl}. F{\"u}r den europ{\"a}ischen Wettbewerb der Gesellschaftsrechte wird vorgeschlagen, von Delaware-Verbundprodukten Abschied zu nehmen, die judikative Rechtsfortbildung abzukoppeln und sie in die H{\"a}nde von Schiedsgerichten zu legen.},
  author       = {Kirchner, Christian and Painter, Richard and Kaal, Wulf and H{\"o}ppner, Sven},
  issn         = {0002-3752},
  journal      = {DIE AKTIENGESELLSCHAFT},
  keyword      = {regulatory competition of corporate law,arbitration,path-dependency,law and economics},
  language     = {ger},
  pages        = {469--477},
  title        = {Europ{\"a}ischer vs. US-amerikanischer Wettbewerb der Gesellschaftsrechte: Abschied vom alten Delaware Verbundprodukt},
  volume       = {13},
  year         = {2012},
}